Coronaschutzverordnung vom 30.10.2020

Aufgrund der neuen Regelungen der Coronaschutzverordnung vom 30.10.2020 ist die Durchführung vieler Kurse und Veranstaltungen in der Zeit vom 2.11. bis zum 30.11. untersagt.

Nach den neuen Bestimmungen im § 7 der Verordnung, sind für den Zeitraum vom 2. – 30. November folgende Angebote der Volkshochschulen erlaubt:
(1)   „Ausbildungs- und berufsbezogene Aus- und Weiterbildungsangebote einschließlich kompensatorischer
(2)
   Grundbildungsangebote sowie Angebote, die der Integration dienen, und Prüfungen von
1. Einrichtungen der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit,
2. Volkshochschulen sowie
3. sonstigen nicht unter § 6 fallenden öffentlichen, kirchlichen oder privaten außerschulischen
Einrichtungen und Organisationen sowie Angebote der Selbsthilfe sind unter Beachtung der Regelungen der §§ 2 bis 4a zulässig.

Andere Bildungsangebote sind bis zum 30. November 2020 untersagt.“

Ab dem 02.11.2020 besteht auch während des Unterrichts die Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske.

Teilnehmende aus Kursen, die während des genannten Zeitraums nicht durchgeführt werden dürfen, werden von uns benachrichtigt.

Zurück